Was hatten wir erwartet?

Welche Gedanken gingen uns zuerst durch den Kopf, als wir hörten, lasen oder sahen, dass André Schmitz, Berliner Kulturstaatssekretär, über Jahre hinweg Steuern hinterzogen hat?

Ich will Ihnen gerne schreiben, welche Gedanken mich bei dieser Meldung blitzartig durchfuhren:

Das passt zu dem Regierenden Bürgermeister dieser Stadt, das passt zum Berliner Senat und das passt zu diesem Tag, an dem die EU Kommission ihren ersten Korruptionsbericht vorgestellt hat.

 

Und die Hoffnung?

Haben wir wirklich gehofft, dass der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, bekannt als Verantwortlicher für das Flughafen-Debakel BER und andere Katastrophen, auf seinen kriminellen Weggefährten verzichten würde?

Nicht doch!

 

Die Unverschämtheit dieser beiden Aktiven ist kaum noch zu überbieten. Nicht, dass ich in Klaus Wowereit so viel Vertrauen gehabt wurde ihm zumindest so viel Anstand zugetraut hätte, dass er diese Situation bereinigt.

Aber ich setze all mein Vertrauen in die Berliner Opposition und in die Medien, die den ohnehin vorhandenen Druck auf das „krumme Pärchen“ noch weiter steigern können.

 

Denn: man soll die Hoffnung niemals aufgeben!

Advertisements